AGB - allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Bestellungen, die Kunden über den Online-Shop der

Zweifel Pomy-Chips AG
Zweifelstrasse 5
CH - 8957 Spreitenbach
Unternehmensidentifikationsnummer (UID): CHE-105.974.542

nachfolgend Zweifel tätigen.

Diese AGB können unter folgendem Link www.zweifel.ch/agb abgerufen, gespeichert und ausgedruckt werden.

Von den AGB abweichende, anderslautende Vertragsbedingungen, namentlich auch solche, welche der Kunde zusammen mit der Vertragsannahme für anwendbar erklärt, haben nur Gültigkeit, wenn und soweit sie von Zweifel ausdrücklich und in schriftlicher Form akzeptiert worden sind.

Es gelten die AGB in der gültigen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. Zweifel behält sich das Recht der jederzeitigen Änderung dieser AGB vor.

 

2. Vertragsgegenstand und–sprache

Das Angebot im Online-Shop richtet sich an private und juristische Personen, die entweder ihren gewöhnlichen Aufenthalt oder ihren Sitz in der Schweiz oder Liechtenstein haben und eine Lieferadresse in der Schweiz oder Liechtenstein angeben können.

Vertragssprache ist Deutsch.

 

3. Angebot und Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt noch kein rechtlich bindendes Angebot, sondern lediglich die Aufforderung zur Bestellung dar.

Eine verbindliche Bestellung wird erst ausgelöst, wenn der Kunde sämtliche für die Vertragsdurchführung erforderlichen Daten eingegeben, die Kenntnisnahme dieser AGB bestätigt und den Button „Bestellung abschliessen» angeklickt hat (Bestellung). Bis zum Anklicken dieses Buttons kann der Kunde aus dem Sortiment von Zweifel Produkte zunächst unverbindlich auswählen und diese in den Warenkorb legen sowie die Bestellung frei ändern und löschen. Das Absenden der verbindlichen Bestellung gilt als Angebot des Kunden an Zweifel zum Abschluss eines Vertrags. Verbindliche Bestellungen können als Gast oder registrierter Kunde getätigt werden. Für die Registration muss der Kunde ein passwortgeschütztes Kundenkonto anlegen. Unmittelbar nach Erhalt der Bestellung, bestätigt Zweifel den Eingang der Bestellung (Eingangsbestätigung).

Zweifel behält sich die Annahme der Bestellung vor. Zum Abschluss eines Vertrags aufgrund einer Bestellung ist Zweifel nicht verpflichtet. Eine Bestellung kann insbesondere dann storniert oder abgelehnt werden, wenn eine Verletzung dieser AGB vorliegt oder ein entsprechender Verdacht besteht. Ein solcher Fall liegt insbesondere vor, wenn ein Kunde bei einer früheren Bestellung nicht bezahlt hat bzw. bei einer früheren Bestellung eine fehlende Kreditkartendeckung festgestellt wurde, die Retourenquote bei einem Kunden auffällig hoch ist und sich trotz entsprechender Information nicht verbessert hat. Über Stornierungen und Ablehnungen wird der Kunde jeweils per E-Mail informiert.

Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn Zweifel den Versand der Bestellung per E-Mail bestätigt (Versandbestätigung) oder durch Auslieferung der bestellten Produkte. Sofern die Bestellung mehrere Produkte umfasst, kommt der Vertrag nur über diejenigen Produkte zustande, die in der Versandbestätigung ausdrücklich aufgeführt sind oder die effektiv ausgeliefert wurden.

 

4. Preise und Versandkosten

Die auf der jeweiligen Produktseite genannten Preise sind als Endpreise zu verstehen und enthalten als solche bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Die Endpreise werden jeweils in Schweizer Franken (CHF) angegeben.

Zusätzlich zu den angegebenen Preisen können je nach Bestellwert noch Versandkosten hinzukommen. Bei Bestellungen mit einem Warenwert unter CHF 50 fallen zusätzliche Versandkosten von CHF 8 an. Bei einem Bestellwert über CHF 50 erfolgt die Lieferung versandkostenfrei.

 

5. Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt nur innerhalb der Schweiz und Liechtenstein.

Sofern im Online-Shop beim jeweiligen Produkt nicht anders angegeben, beträgt die Lieferzeit 1 bis 3 Werktage.

Kann Zweifel eine Lieferfrist aus Gründen, die nicht selbst zu vertreten sind, nicht einhalten (Nichtverfügbarkeit der Produkte, z. B. aufgrund höherer Gewalt), teilt Zweifel dies dem Kunden unverzüglich mit, und zwar ggf. unter Benennung der neuen voraussichtlichen Lieferfrist. Ist die neue Lieferfrist für den Kunden nicht akzeptabel oder die Produkte auch innerhalb der neuen Lieferfrist teilweise oder überhaupt nicht mehr verfügbar, sind beide Vertragsparteien berechtigt, hinsichtlich der betreffenden Produkte vom Vertrag zurückzutreten. Eine allfällig durch den Kunden - betreffend die nicht verfügbaren Produkte - bereits erbrachte Gegenleistung, wird dem Kunden unverzüglich erstatten.

Bei höherer Gewalt wie Streik und sonstigen Arbeitskampfmassnahmen, Aufruhr, Krieg, Naturkatastrophen tritt Lieferverzug nicht ein. Zweifel haftet zudem nicht für Lieferverzögerungen, welche durch Dritte verursacht wurden. Bei Lieferverzögerungen wird der Kunden umgehend informiert.

Sofern nicht alle bestellten Produkte vorrätig sind, ist Zweifel zu Teillieferungen berechtigt.

Sendungen werden nach Möglichkeit persönlich, aber ohne Überprüfung der Identität des Empfängers an der angegebenen Lieferadresse, übergeben. Wenn an der Lieferadresse keine Person angetroffen wird, kann die Lieferung auch in den Briefkasten abgelegt werden, wenn dies aufgrund der Grösse des Pakets möglich ist. Andernfalls gilt die Zustellung als gescheitert und erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt und nach angemessener Vorankündigung erneut.

Ist die Zustellung der bestellten Produkte durch Verschulden des Kunden trotz zwei Auslieferungsversuchen unmöglich, kann Zweifel vom Vertrag zurücktreten. Bereits vom Kunden geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet.

 

6. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung kann per Rechnung oder Kreditkarte erfolgen. Eine Zahlung per Rechnung ist indes nur möglich, wenn es sich um einen registrierten Kunden handelt und der Warenwert CHF 250 nicht übersteigt.

Sofern der registrierte Kunde mittels Rechnung bezahlt, enthält die Rechnung eine Zahlungsfrist. Beim Kauf auf Rechnung behält sich Zweifel das Recht vor, eine Bonitätsauskunft auf der Basis mathematische-statistischer Verfahren bei einer Auskunftseinrichtung einzuholen. Zweifel verwendet die von der Auskunftseinrichtung erhaltenen Informationen über die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls für eine abgewogene Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses.

Bei Zahlung mittels Kreditkarte wird das Kreditkartenkonto des Kunden im Zeitpunkt der verbindlichen Bestellung belastet.

Bei Zahlungsverzug ist Zweifel berechtigt, Verzugszinse in Höhe von 5%der Rechnungssumme zu verlangen. Zweifel behält sich das Recht vor, den Kunden vorgängig zu mahnen und eine Mahngebühr zu erheben.

Eine Verrechnung mit nicht anerkannten oder nicht rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen des Kunden ist ausgeschlossen. Der Kunde kann ein Retentionsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.

 

7. Rückgaberecht

Unabhängig von den Gewährleistungsrechten des Kunden, räumt Zweifel dem Kunden freiwillig ein Rückgaberecht ein. Der Kunde kann dieses ohne Angabe von Gründen geltend machen. Wenn der Kunde gekaufte Produkte innerhalb von 14Tagen nach Erhalt der Produkte in einwandfreiem, unbenutztem Zustand und in der Originalverpackung retourniert, vergütet Zweifel ihm den vollen Kaufbetrag zurück.

Die Kosten für die Rückgabe gehen hierbei zu Lasten des Kunden.

 

8. Eigentumsvorbehalt

Die Produkte bleiben bis zur vollständigen Zahlung durch den Kunden im Eigentum von Zweifel.

 

9. Abtretung

Zweifel behält sich das Recht vor, die im Zusammenhang mit gelieferten Bestellungen entstandenen fälligen Kaufpreisforderungen gegenüber dem Kunden einschliesslich etwaiger fälliger Teilzahlungsraten, Verzugszinsen und Mahngebühren an Dritte abzutreten oder zu verpfänden.

 

10. Gewährleistung

Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Produkte, sobald es nach dem üblichen Geschäftsgange tunlich ist, zu prüfen und erkannte Mängel unverzüglich dem Kundenservice (info@zweifel.ch) von Zweifel mitzuteilen. Sofern der Kunde dies unterlässt, gelten die Produkte als genehmigt. Die Genehmigung gilt in jedem Fall als erfolgt, sofern der Kunde nicht innerhalb von acht (8) Tagen nach Lieferung eine Mängelrüge schriftlich (wobei E-Mail genügt) beim Kundenservice erhebt.

Mängel, die bei ordnungsgemässer Prüfung gemäss vorstehendem Absatz nicht erkennbar waren, sind dem Kundenservice nach der Entdeckung unverzüglich schriftlich (wobei E-Mail genügt) mitzuteilen, andernfalls gelten die bestellten Produkte auch hinsichtlich dieser Mängel als genehmigt.

Das mangelhafte Produkt ist mit einer Kopie der Rechnung und einer detaillierten Mangelbeschreibung an Zweifel zurückzusenden. Im Falle eines Mangels soll der Kunde sich mit  Zweifel in Verbindung setzen. Entweder via Mail an info@zweifel.ch oder telefonisch unter: 0800 44 22 11. Zweifel entscheidet dann, ob eine Rücksendung sinnvoll ist. Die allenfalls anfallenden Rücksendekosten gehen zu Lasten von Zweifel.

Zweifel leistet durch die Behebung von Mängeln Gewähr. Dies geschieht durch Nacherfüllung und nach Wahl von Zweifel entweder durch Beseitigung eines Mangels (Nachbesserung) oder Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung). Von Kunden retournierte Produkte gehen wieder in das Eigentum von Zweifel über.

Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Dies gilt nicht im Falle unerheblicher Mängel. Ein Recht auf Preisminderung ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss erstreckt sich auch auf sämtliche Ansprüche, die mit den Gewährleistungsrechten konkurrieren, seien es solche aus Vertrag (Art. 97 ff. OR), Delikt (Art. 41 ff. OR), Anfechtung des Vertrages wegen Irrtum (Art. 23 ff. OR.).

Garantien im Rechtssinne erhalten Kunden von Zweifel keine.

 

11. Gefahrtragung

Mit der gültigen Zustellung der Lieferung gehen Nutzen und Gefahr, insbesondere das Risiko von Diebstahl, Beschädigung durch Dritte und Umwelteinflüsse, auf den Kunden über.

 

12. Transportschäden

Werden Produkte mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so hat der Kunde solche Fehler unverzüglich beim Transportunternehmen zu melden und unverzüglich mit Zweifel Kontakt aufzunehmen. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für die gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere die Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen (siehe jedoch die Pflicht zur rechtzeitigen Mängelrüge in Ziff. 10). Viel eher handelt es sich um eine Hilfeleistung des Kunden gegenüber Zweifel, sodass Zweifel seine eigene Ansprüche gegenüber der Transportversicherung geltend machen kann.

 

13. Haftung

Die Haftung von Zweifel für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Die Haftung für Hilfspersonen wird vollständig wegbedungen.

Zweifel haftet insbesondere nicht für Schäden, die auf eine der folgenden Ursachen zurückzuführen sind:

  1. unsachgemässe, vertragswidrige oder widerrechtliche Lagerung, Einstellung oder Benutzung der Produkte;
  2. höhere Gewalt, insbesondere Elementar-, Feuchtigkeits-, Sturz- und Schlagschäden usw., welche nicht durch Zweifel zu vertreten sind, und behördliche Anordnungen.

 

14. Datenschutz

Die Erhebung und die Bearbeitung von Personendaten über den Kunden durch Zweifel ist in der Datenschutzerklärung erläutert. Die Datenschutzerklärung ist abrufbar unter www.zweifel.ch/datenschutz

 

15. Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

Es gilt ausschliesslich Schweizer Recht. Die Anwendung der Kollisionsnormen und des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

Für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB ist das sachlich zuständige Gericht in [Zürich/ZH] zuständig. Die zwingenden gesetzlichen Gerichtsstände bleiben vorbehalten.

 

Stand: 18.03.2019

© 2019 Zweifel Pomy-Chips AG