Schweizer Rohstoffe

Reines, natürliches Schweizer Rapsöl

Richtig knusprig gebacken werden unsere Chips in reinem Rapsöl. Es hat eine ebenso gute Fettsäure-Zusammensetzung wie Olivenöl.

HOLL steht für „High Oleic Low Linolenic“ und zeichnet sich aus durch einen hohen Anteil an Ölsäure – also eine einfach ungesättigte und deshalb gut erhitzbare Fettsäure – und einen geringeren Gehalt an Linolsäure. Die HOLL-Rapssorte wird hierzulande seit ein paar Jahren angebaut und wurde eigens fürs Braten und Frittieren gezüchtet: Die Inhaltsstoffe sind deshalb sehr geeignet für hohe Temperaturen. Die Anbaugebiete des HOLL-Raps erstrecken sich vom Genfersee über den Jura bis zum Bodensee. Dies ist das einzige Frittier-Öl aus Schweizer Anbau, das in einem landwirtschaftlichen Normaljahr vollständig die Nachfrage unseres traditionsreichen Familienunternehmens erfüllen kann.

Die sorgfältig selektierten Kartoffelscheiben werden im Rapsöl kurz und schonend frittiert.  So entsteht der unvergleichliche und natürliche Geschmack der Zweifel Chips.

Wir setzen bei den Rohstoffen den Qualitäts-Massstab besonders hoch an und legen Wert auf Schweizer Herkunft.

 

 

Schweizer Alpensalz

Auch beim Salz setzen wir auf Schweizer Herkunft und beziehen unser Salz von der Saline de Bex im Waadtland. Mit dem Schweizer Alpensalz veredeln wir unsere Chips und Snacks.

Das Salzbergwerk in Bex kann man besuchen. Mehr Informationen dazu unter www.seldesalpes.ch

 

 

Schweizer Kartoffeln

Herkunft und Regionalität unserer Kartoffeln sind für uns seit jeher von grosser Bedeutung. Wenn immer möglich verarbeiten wir in unserem Werk Schweizer Kartoffeln. In der Anbauplanung wird dafür sogar eine Reserve von 10% eingerechnet. Aufgrund von wetterbedingten Einflüssen wie Hitze, Trockenheit oder übermässigem Regen können wir jedoch trotz allem nicht immer zu hundert Prozent auf Schweizer Kartoffeln zurückgreifen.

Im langjährigen Schnitt stammen rund 95% der Kartoffeln von unseren über 250 Schweizer Bauern. D.h. aufgrund von Fehlmengen müssen insgesamt lediglich 5% unserer Kartoffeln importiert werden.

 

Unsere Bauern

Auf der Schweizerkarte sind alle unsere Bauern abgebildet, die für Zweifel ihre feinen Kartoffeln ernten. Die Kartoffeln der orange hervorgehobenen Bauern, werden heute in der Produktion in Spreitenbach zu Zweifel Chips verarbeitet.

 

© 2020 Zweifel Pomy-Chips AG